Bild nicht mehr verfügbar.

Sicht vom Meer auf den ausgebrochenen Vulkan

Foto: AP

Bild nicht mehr verfügbar.

Vulkan Mount Kilauea

Foto: AP

Honolulu - Am Vulkan Mount Kilauea auf Hawaii ist nach einer Serie von kleineren Erdbeben Lava ausgetreten. Die flüssige Erdmasse ergoss sich aus einem 180 Meter breiten Riss. Dichte Rauchwolken stiegen auf. Die Austrittsstelle liegt etwa 13 Kilometer südöstlich vom Gipfel des Kilauea, wie die Hawaii- Vulkanwarte mitteilte.

Der Kilauea, einer der aktivsten Vulkane der Welt, rumort seit Jänner 1983. Damals ergoss sich ein gewaltiger Lavastrom aus dem Kegel Pu'u 'O'o ins Meer und bildete neues Land. Nach hawaiianischer Tradition ist der Kilauea die Wohnstatt der Vulkangöttin Pele. Die Lava wird als ihre körperliche Ausdrucksform betrachtet.