Grand Blanc - Tiger Woods will Zeit mit seiner schwedischen Frau Elin und seinem am Montag geborenen Töchterchen Sam Alexis verbringen. Der weltbeste Golfer sagte deshalb die Teilnahme am Buick Open nächste Woche in Grand Blanc (Michigan) ab. "Ich kann nicht beschreiben, wie wundervoll es ist, Vater zu sein. Ich habe davon geträumt und ich genieße jede Minute", erklärte der 31-Jährige.

In den letzten sechs Jahren nahm er ohne Ausnahme an dem zur US PGA Tour zählenden und von seinem Sponsor unterstützten Turnier teil, 2002 und 2006 siegte er. Ein Marketing-Manager des Autobauers kommentierte das Fehlen des Superstars wohlwollend: "Wir freuen uns sehr für ihn und seine Familie. Wir respektieren und unterstützen seine Entscheidung."

Das erste Kind von Woods kam ein paar Wochen früher zur Welt als angenommen. Damit schien die Teilnahme des Superstars an den British Open in Carnoustie (19. bis 22. Juli) gefährdet, nun ist aber damit zu rechnen, dass Woods am ältesten Golfturnier seinen dritten Erfolgt anstreben wird. (APA/Reuters/Si)