Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/Guenther R. Artinger
Linz - Knapp 400 chinesische Chirurgen haben live Magenband- und Magenbypass-Operationen in Oberösterreich verfolgt. Die Asiaten saßen in ihrem Heimatland vor Bildschirmen, während in Ried im Innkreis die Eingriffe durchgeführt wurden. Da krankhafte Fettleibigkeit immer weiter um sich greift, wächst auch auf anderen Kontinenten das Interesse an wirksamen Behandlungsmethoden.

Erster Eingriff mit neuem Herzkatheter

Vom nach Angaben des Krankenhauses erstmaligen Eingriff in Österreich mit einem neuartigen Herzkatheter berichtete das AKH Linz. Die Behandlung von Vorhofflimmern mittels herkömmlicher Katheter und Verödungen im Bereich des linken Herzvorhofes seien derzeit eine aufwendige, oft viele Stunden dauernde Prozedur, hieß es. Die neue, patientenschonende Methode nehme lediglich zwei Stunden in Anspruch. (APA)