Sonderbehandlung für Paris? Entsprechenden Vorwürfen geht die Polizei in Los Angeles jetzt in einer internen Untersuchung nach. Sie dürfte während seiner 23 Tage dauernden Haft mit einem Handy telefonieren, während andere Gefangene sich am Münztelefon anstellen mussten, so die "Los Angeles Times", weiters habe sie außerdem neue statt gebrauchte Anstaltskleidung bekommen. "Welche Vorwürfe über eine Sonderbehandlung es auch immer gibt - wir werden sicherstellen, dass es eine angemessene Untersuchung und einen Bericht über die Ergebnisse gibt.", so der Chefermittler Michael Gennaco. (APA)