Wien - Der erste Ausbildungsflug des Eurofighter ist heute um 13:50 Uhr in Zeltweg gestartet worden. Der Flug wird ungefähr 45 Minuten dauern. Im Cockpit des Jets sitzt der 41-Jährige österreichische Pilot Werner Kriebitz. Das erklärte Oberstleutnant Josef Temmel vom Verteidigungsministerium gegenüber der APA. Der Eurofighter wird im Luftraum über Bad Ischl sein "normales Programm" fliegen. Dabei handelt es sich "sicher nicht um große Luftkampfmanöver", so Temmel. Ob es in den nächsten Tagen weitere Flüge geben wird, wollte Temmel nicht sagen. Auch die Frage, ob es im bayrischen Manching Testflüge geben wird, sei noch nicht geklärt. (APA)