Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Archiv
Die Entwickler des Webbrowsers Opera haben eine neue Version ihrer Software veröffentlicht. Die Version Opera 9.22 soll einige Sicherheitslücken schließen und zudem weitere Verbesserungen bringen.

Phishing-Attacken

Unter anderem wurde eine Sicherheitslücke geschlossen über die Phishing-Attacken möglich waren. Tabs können, so die Entwickler, nun wieder mit der Maus über das Fenster-Panel verschoben werden und im Info-Panel werden wieder der korrekte Titel von Webseiten sowie der Betreff von HTML-E-Mails angezeigt. Opera unterstützt nun auch das Trustcenter-Zertifikat Class 3 G2 und behebt einen Fehler beim Import von PKCS-#7-Zertifikaten sowie Netscape-Multicert-Dateien.(red)