Screenshot: derstandard.at
"Spiele genießen in der heutigen Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Der Großteil an Titeln wird von multinationalen Firmen produziert um ein möglichst breites Spektrum an Kunden für sich zu gewinnen. Zahlreiche Hacker und Künstler arbeiten daran das Medium "Videospiele" zu liberalisieren. Diese Befreiung möchte man mit homebrew Titeln und gesellschaftskritischen Spielen erreichen.", so Boing Boing zusammenfassend.

30 Jahre

Martin Pichlmair und seine Gäste präsentieren in dem Video alles, von Maschinen-Hacks bis hin zu 30 Jahre alten Musikinstrumenten auf dem Nintendo DS. (red)