Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Reuters/Schwarz
Zug - Der Schweizer Raffinerie-Betreiber Petroplus übernimmt von Shell zwei Raffinerien in Frankreich. Der Preis für die Werke in Petit Couronne und Reichstett Vendenheim beläuft sich auf 475 Mio. Dollar, wie Petroplus am Donnerstag mitteilte.

Der Deal muss noch von den zuständigen Behörden genehmigt werden, er sollte aber im zweiten Quartal 2008 unter Dach sein. Zum Kaufpreis von 475 Mio. Dollar kommt noch das Betriebskapital der Werke hinzu, welches Petroplus auf ungefähr 400 Mio. Dollar schätzt.

Der Petroplus-Verwaltungsrat stimmte dem Projekt zu, und mit Shell wurde eine Absichtserklärung unterzeichnet. Bis die Transaktion abgeschlossen ist, werden die Raffinerien von Shell betrieben.

Der Kaufpreis sei attraktiv, schreibt die UBS in einem Kommentar. Die Börse reagierte dementsprechend positiv: Bis 10.00 Uhr verzeichnete der Petroplus-Titel in einem leicht positiven Gesamtmarkt ein Plus von 8,4 Prozent auf 125.8 Franken. (APA/sda)