Auf nach Liverpool!
APA/AFP/ODD ANDERSEN

Liverpool/Leipzig/Mailand - Noch vor Ablauf der Frist um Mitternacht hat Liverpool von der Ausstiegsklausel Gebrauch gemacht und nach übereinstimmenden Medienberichten Dominik Szoboszlai verpflichtet. Dem Vernehmen nach soll es sich bei der festgeschriebene Summe um 70 Millionen Euro handeln. Freuen kann sich dabei offenbar auch Red Bull Salzburg. Wie die "Bild"-Zeitung am Freitagabend vermeldete, erhält Österreichs Serienmeister dank einer Weiterverkaufsbeteilung 20 Prozent der Ablösesumme.

Szoboszlai war im Jänner 2021 von Salzburg nach Leipzig gegangen, die Sachsen zahlten damals kolportierte 22 Millionen Euro für den Ungarn. 20 Prozent der nun genannten Ablöse entsprächen 14 Millionen Euro.

Bei Leipzig avanciert der 22-jährige Mittelfeldspieler zum bisher teuersten Transfer in der Klub-Geschichte. In Liverpool soll Szoboszlai zunächst den obligatorischen Medizincheck absolvieren und dann einen langfristigen Vertrag bekommen. Es ist von vier oder fünf Jahren die Rede. Der ungarische Internationale war in der vergangenen Saison zum Führungsspieler beim deutschen Cupsieger gereift.

Inter Mailand hat indes den französischen Fußball-Internationalen Marcus Thuram verpflichtet. Der 25-jährige Stürmer wechselt ablösefrei zum Finalisten der vergangenen Champions League, da sein Vertrag bei Borussia Mönchengladbach ausgelaufen war. Thuram wurde auch mit einem Engagement bei Paris Saint-Germain oder Inters Stadtrivalen Milan in Verbindung gebracht. Bei Inter wird Thuram Edin Dzeko ersetzen, der mit 37 Jahren in die Türkei zu Fenerbahce Istanbul geht. (APA, dpa, red, 1.7.2023)