Philipp Köhn
Philipp Köhn wird sich wohl aus Salzburg verabschieden.
APA/BARBARA GINDL

Monaco - Salzburg-Torhüter Philipp Köhn steht beim neuen Club von Adi Hütter offenbar hoch im Kurs. Die AS Monaco ist laut Medienberichten an der Verpflichtung des Schweizer Nationalteamspielers interessiert. Wie die Sportzeitung "L'Equipe" am Donnerstagabend berichtete, würden die Verhandlungen zwischen den beiden Clubs "positiv verlaufen". Laut den "Salzburger Nachrichten" wird der Transfer am Freitag finalisiert. 10 Millionen Euro soll Salzburg für den 25-Jährigen demnach erhalten.

Köhn steht bei Salzburg noch bis Juni 2025 unter Vertrag. Der in Deutschland geborene Torhüter gilt schon länger als potenzieller Wechselkandidat, nachdem er auch international zu überzeugen vermochte. Salzburg hat mit Österreichs Nationalteam-Keeper Alexander Schlager im Sommer außerdem einen weiteren verlässlichen Schlussmann geholt. Monaco ist auf der Suche nach einer neuen Nummer eins, nachdem der ausgeliehene Alexander Nübel zu Bayern München zurückkehrte.

Bei den Monegassen sind Hütter und Sportchef Thiago Scuro neu am Ruder. Sie sollen den Club nach dem enttäuschenden sechsten Platz in der Vorsaison wieder in die Top Drei der Ligue 1 führen. Köhn durchlief die deutschen Nationalteams bis zur U18, ehe er für das Heimatland seiner Mutter einlief. Mit dem Schweizer A-Team nahm er, jedoch ohne Einsatz, 2021 an der EM und 2022 an der WM teil.. (APA; 13.7.2023)