Leeds United ist ab nun in den Händen eines US-Investors.
IMAGO/Gonzales Photo/Jan-Erik Er

Die Besitzer der San Francisco 49ers aus der US-Football-Profiliga NFL übernehmen den englischen Fußball-Zweitligisten Leeds United. Die English Football League (EFL) hat dem Verkauf nach Angaben des Klubs zugestimmt, zuvor hielt 49ers Enterprises 44 Prozent der Anteile.

"Das ist ein wichtiger Moment für Leeds United, und wir arbeiten bereits hart", sagte der neue Vorstandsvorsitzende Paraag Marathe: "Dieser Wechsel ist notwendig, um einen neuen Kurs für den Klub festzulegen." Bisheriger Besitzer der Mehrheitsanteile war der italienische Geschäftsmann Andrea Radrizzani.

49ers Enterprises investierte 2018 in Leeds, das in diesem Jahr aus der Premier League abstieg. Zur Gruppe gehören auch die NBA-Basketballer Larry Nance Jr., T.J. McConnell und Russell Westbrook sowie die Golfprofis Jordan Spieth und Justin Thomas. (sid, 18.7.2023)