Kepa Goalie von Chelsea zu Real Madrid
Die Reise führt Kepa nun nach Madrid und nicht nach München.
AFP/ADRIAN DENNIS

Madrid - Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat auf die Verletzung von Stammgoalie Thibaut Courtois reagiert und Kepa Arrizabalaga von Chelsea für eine Saison verpflichtet. Der spanische Torhüter kommt als Leihgabe zum Klub von ÖFB-Teamspieler David Alaba. Kepas Nachfolger im Chelsea-Tor ist sein Landsmann Robert Sanchez, der im Sommer von Brighton kam.

Vor Courtois' Verletzung war Kepa unmittelbar vor einem Wechsel zu Bayern München gestanden, wie dessen Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen am Sonntag bestätigte. In München hätte der 28-Jährige Manuel Neuer bis zu dessen Comeback vertreten sollen.

Kepa war im Sommer 2018 als damals teuerster Torhüter der Geschichte von Athletic Bilbao nach London gewechselt, wo er auch schon Courtois ersetzte. In fünf Jahren an der Stamford Bridge erlebte der Spanier ein Auf und Ab. In der vergangenen Saison landete Kepa mit den Blues nur auf Platz zwölf und verpasste das europäische Geschäft. (APA, sda, 14.8.2023)