Der SKN St. Pölten ist in der Liga unangefochten.
APA/GEORG HOCHMUTH

St. Pölten - Serienmeister St. Pölten hat auch das zweite Spiel der neuen Saison in der Frauen-Fußball-Bundesliga gewonnen. Am Samstag setzten sich die Wölfinnen zuhause gegen die Vienna mit 5:1 (2:1) durch und lieferten damit auch eine erfolgreiche Generalprobe für die Champions-League-Qualifikation am kommenden Samstag ab. Für St. Pölten erzielte die 17-jährige Valentina Mädl einen Triplepack (25., 44., 92.), zudem trafen Sarah Mattner (56.) und Ella Touon (78.).

Tabellenführer ist aber auch nach der zweiten Runde die SPG SCR Altach/FFC Vorderland. Die Vorarlbergerinnen hatten sich bereits am Freitag im Schlager gegen Sturm Graz mit 2:0 durchgesetzt und weisen das bessere Torverhältnis auf. Die SKN-Frauen treffen am 9. September in der ersten CL-Qualifikationsrunde zuhause im Rahmen eines Miniturniers auf den Sieger des Duells von Griechenlands Meister PAOK Saloniki und dessen Luxemburger Pendant Racing Union Luxemburg. (APA, 2.9.2023)