Leo Messi schießt.
Ziemlich beste Freunde.
IMAGO

Buenos Aires - Weltmeister Argentinien hat das erste Qualifikationsspiel für die Fußball-WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko dank eines Treffers von Lionel Messi für sich entschieden. Die Albiceleste setzte sich am Donnerstag im Estadio Monumental in der Hauptstadt Buenos Aires mit 1:0 gegen Ecuador durch. Superstar Messi traf in der 77. Minute per Freistoß entscheidend für die Gastgeber. Kurz vor Abpfiff wurde der Kapitän der Argentinier gegen Exequiel Palacios ausgewechselt.

Mit der Partie in Buenos Aires eröffnete der amtierende Weltmeister weltweit den Kampf um Tickets für WM 2026. Zum ersten Mal in der Geschichte werden 48 Nationen an der Endrunde teilnehmen. Das Finale findet am 19. Juli 2026 statt. Nach dem Auftaktsieg vor heimischem Publikum treffen die Argentinier am kommenden Dienstag in der Höhe von La Paz auf Bolivien. Brasilien startet am Freitag (Ortszeit) zu Hause gegen Bolivien in die Qualifikation.

Messi sieht die Gegner topmotiviert. "Jeder will Argentinien schlagen - und jetzt, weil wir Weltmeister sind, umso mehr", sagte der 36-Jährige. Er selbst sei im Finish der Partie etwas müde geworden, meinte der Routinier. Er war im Sommer von Paris Saint-Germain zu Inter Miami in die USA gewechselt. (APA, 8.9.2023)