Unfallstelle
Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Zugstation Montmeló, etwa 25 Kilometer außerhalb Barcelonas.
EPA/Alberto Estevez

Barcelona – Vier Menschen sind in der Nähe von Barcelona ums Leben gekommen, nachdem sie von einem Vorortzug erfasst wurden. Zunächst hatte die Zivilschutzbehörde von drei Toten und einem Verletzten des Unglücks vom Sonntagabend berichtet. Später teilte sie mit, dass der Verletzte gestorben sei. Eine Gruppe von sieben Personen hatte demnach versucht, in der Nähe der Station Montmeló die Gleise bei bereits einsetzender Dunkelheit zu überqueren.

An Strecken der Vorortzüge kommt es immer wieder zu Unfällen, wenn Menschen versuchen, die Gleise zu überqueren, statt vorhandene Fußgängerunterführungen zu nutzen. (APA, 11.9.2023)