Für Janne Andersson und sein Team zählen nur drei Punkte.
IMAGO/TT

Stockholm - Für Schwedens Fußball-Nationalteam zählt am Dienstag (20.45 Uhr/live ORF 1) in Solna nur ein Sieg. Die Blau-Gelben benötigen gegen Österreich drei Punkte, um noch eine reelle Chance auf die Qualifikation für die EURO 2024 in Deutschland zu haben. "Wir müssen dieses Spiel gewinnen", forderte daher Teamchef Janne Andersson.

Die Schweden verloren in der Qualifikationsgruppe F ihre bisherigen Schlagerspiele gegen Belgien (0:3 zu Hause) und Österreich (0:2). Um die Hoffnung auf das EM-Ticket am Leben zu halten, ist eine Leistungssteigerung notwendig, weiß Andersson. "Wir müssen es viel besser machen als in Wien, Österreich war damals viel besser", sagte der schwedische Teamchef und betonte seinen "großen Respekt vor Österreich, wo es viele Spieler gibt, die auf hohem Niveau spielen. Es wird ein hartes Spiel".

Kapitän Victor Lindelöf sieht das ganz ähnlich. "Wir wissen, was für eine Mannschaft sie sind und welche Art von Fußball sie spielen wollen. Sie waren in Österreich besser als wir und haben alle Zweikämpfe gewonnen. Wir müssen auf hohem Niveau Leistung erbringen und die Zweikämpfe gewinnen, denn das ist uns in Österreich nicht gelungen", erklärte der Abwehrchef von Manchester United.

Teamchef Andersson muss auf die Verteidiger Hjalmar Ekdal (Burnley) und Ludwig Augustinsson (Anderlecht), die Mittelfeldspieler Kristoffer Olsson (Midtjylland) und Mattias Svanberg (VfL Wolfsburg) sowie Stürmer Anthony Elanga (Nottingham Forest) verzichten. Am Tag vor dem Spiel hatte er seine Startelf noch nicht festgelegt, erklärte er am Montag. Die Spielanlage stand dagegen. "Das Ziel ist wie immer zu Hause, offensiv zu spielen. Wir werden absolut aggressiv auftreten und dürfen im Pressing nicht nachlassen", sagte Andersson.

Schweden hat sich mit einem 5:0-Erfolg am Samstag in Estland für das Österreich-Match eingeschossen und damit auch die Ticketnachfrage angekurbelt. Über 40.000 Zuschauer werden in der Friends Arena in einem Vorort von Stockholm ihr Team unterstützen. (APA; 11.9.2023)

Fußball-EM-Qualifikation - Gruppe F, 6. Runde:
Schweden - Österreich (Solna, Friends Arena, 20.45 Uhr/live ORF 1, SR Gözübüyük/NED)

Schweden: Olsen (Aston Villa/67 Länderspiele) - Wahlqvist (Pogon Stettin/10/0 Tore), Hien (Hellas Verona/7/0), Lindelöf (Manchester United/60/3), M. Olsson (Malmö/56/5) - Kulusevski (Tottenham/31/3), A. Ekdal (Spezia/67/0), Gustafson (BK Häcken/8/0), Forsberg (82/20) - Gyökeres (Sporting Lissabon/15/4), Isak (Newcastle United/41/10)

Ersatz: Nordfeldt (AIK Solna/17), Johansson (Rotherham United/0) - Lagerbielke (Celtic Glasgow/1/0), Starfelt (Celta Vigo/7/0), Sema (Watford/16/0), Holm (Spezia/3/0), Cajuste (Napoli/16/0), Kälström (Lech Posen/13/0), Rohden (Fatih Karagümrük/18/2), Claesson (FC Kopenhagen/70/14), Karlsson (Bologna/12/3), Quaison (Al-Ettifaq/48/14)

Es fehlen: K. Olsson, Augustinsson, H. Ekdal, Elanga (alle verletzt), Svanberg (privat)

Österreich: A. Schlager (Red Bull Salzburg/9) - Posch (Bologna/25/1), Alaba (Real Madrid/102/15), Lienhart (Freiburg/14/0), Wöber (Borussia Mönchengladbach/16/0) - Laimer (Bayern München/27/2), Seiwald (RB Leipzig/15/0), X. Schlager (RB Leipzig/36/3), Sabitzer (Borussia Dortmund/72/14) - Gregoritsch (Freiburg/48/11), Arnautovic (Inter Mailand/109/34)

Ersatz: Bachmann (Watford/14), Hedl (Rapid/1) - Mwene (Mainz/7/0), Ljubicic (1. FC Köln/9/1), Danso (Lens/14/0), Schnegg (Sturm Graz/1/0), Grillitsch (Hoffenheim/37/1), Kainz (1. FC Köln/25/1), Cham (Clermont Foot/1/0), Seidl (Rapid/0), Wimmer (Wolfsburg/5/0), Baumgartner (RB Leipzig/30/10), Onisiwo (Mainz/23/1)

Es fehlt: Querfeld (bei U21-Team)

Parallelspiel (20.45 Uhr): Belgien - Estland

Die nächste Runde am 13. Oktober: Österreich - Belgien (20.45 Uhr), Estland - Aserbaidschan (18.00 Uhr)