Social Media Handy
Für viele Menschen sind soziale Medien Tools für eine gerechtere, inklusivere Welt.
imago images/PA Images

Geht es nach der Forschung zu den gesundheitlichen Auswirkungen, scheint die Sache eindeutig: Soziale Medien müssten dringend verboten oder zumindest stark eingeschränkt werden. Ihre Auswirkungen auf die mentale Gesundheit sind laut der ehemaligen Facebook-Produktmanagerin Frances Haugen fatal. Sie machen uns scheinbar krank und süchtig.

Aber auch in der Wissenschaft ist nicht immer alles eindeutig. Denn gleichzeitig wissen wir aus der Forschung auch: Verbote wirken in der Erziehung nur bedingt. Oft wollen Kinder und Jugendliche etwas Verbotenes umso mehr. Und, auch das weiß man: Soziale Medien können wichtige Tools auf dem Weg hin zu einer inklusiveren und gerechteren Welt sein, eine Plattform zum Vernetzen, ein Sprachrohr für Menschen, die lange nicht gehört wurden.

Uns wird also wie bei vielen anderen Dingen auch bei sozialen Medien nichts anderes übrigbleiben als uns kritisch mit der Komplexität der Dinge auseinanderzusetzen – und einen möglichst gesunden Umgang damit finden. Vielleicht sollten wir jungen Menschen genau das beibringen. Dazu braucht es nicht nur die Eltern, sondern genauso die Medienbildung an Schulen – und einen breiten gesellschaftlichen Diskurs über mentale Gesundheit. (Magdalena Pötsch, 12.9.2023)