Liebe Leserin, lieber Leser,

fast jede Österreicherin und jeden Österreicher betrifft es: mehr oder weniger erfolgreiche Paketzustellung. Unser Redakteur Georg Pichler hat sich das Tracking einer Lieferung einmal genauer angesehen und festgestellt, dass dieses für den Empfänger ziemlich verwirrend sein kann.

Entgegen einer ersten Ministeriumsauskunft dürften fast alle elektrischen Stehroller, die vor allem in Wien regelmäßig für Diskussionen sorgen, gar nicht legal auf öffentlichen Straßen unterwegs sein. Wir haben nachgefragt, was es damit auf sich hat und mit welchen Problemen Anbieter demnächst rechnen müssen.

Das und noch viel mehr lesen Sie heute bei uns. Wir wünsche eine spannende Lektüre!

Warum das Paket manchmal scheinbar sinnlos im Kreis fährt

Knackpunkt 250 Watt: E-Scooter-Chaos in Österreich

Fritzbox-Hersteller AVM soll überraschend verkauft werden

Android vs iOS: So sieht es mit der Aktualität von Smartphone-Software in Österreich aus

MIT-Professor: Musk zeigt mit Twitter die "Zerbrechlichkeit öffentlicher Räume"

"Spider-Man 2": Kritiker nennen das Spiel "gigantisches Highlight"

E-Panzer um 3.000 US-Dollar online bestellbar