Wie geht es weiter in der ewigen Ära Bill Belichick?
AP/Michael Dwyer

Foxborough (Massachusetts) - Die New England Patriots haben auch ihr Heimspiel gegen die Miami Dolphins verloren und sind erstmals seit 22 Jahren mit zwei Niederlagen in eine NFL-Saison gestartet. 2001 übernahm Tom Brady den Job als Quarterback und führte das Team bis zum Sieg im Super Bowl. Ein ähnliches Comeback mit Bradys Nachfolger Mac Jones als Spielmacher scheint nach dem 17:24 gegen die Dolphins am Sonntagabend (Ortszeit) unwahrscheinlich.

Die Dolphins um Quarterback Tua Tagovailoa stehen dagegen bei zwei Siegen und haben ihr Heim-Debüt in dieser Saison erst noch vor sich. Mann des Spiels war Runningback Raheem Mostert mit zwei Touchdowns für die Dolphins.

Im ersten Spiel seit der Verletzung von Aaron Rodgers kassierten die New York Jets ein 10:30 gegen die Dallas Cowboys, die damit auch die zweite Partie der Saison deutlich für sich entscheiden konnten. Zum Auftakt hatte es für die Cowboys noch ein 40:0 gegen die New York Giants gegeben. Die Giants erholten sich von der Klatsche mit einem 31:28 gegen die Arizona Cardinals.

Im Kalifornien-Duell zwischen den San Francisco 49ers und den Los Angeles Rams gingen die 49ers als Sieger vom Feld. Beim 30:23 überzeugte 49ers-Quarterback Brock Purdy mit einer erneut souveränen Vorstellung. Nach Würfen blieb er ohne Touchdown-Pass, erzielte aber einen durch einen Lauf in die Endzone. Die beeindruckende Bilanz als NFL-Profi lautet für ihn nun neun Siege in zehn Spielen. (APA, 18.9.2023)