360°//GOOD ECONOMY FORUM
© FOTO FLAUSEN

Das 360°-FORUM richtet sich an zukunftsorientierte Unternehmen, die eine nachhaltige Unternehmensentwicklung anstreben. Es bietet eine Plattform für den konstruktiven Austausch zur Transformation der Wirtschaft, die Stärkung der Resilienz und die Festigung der Beziehungen zu Mitarbeitenden, Kund*innen und Geschäftspartner*innen.

Gleichzeitig erfolgt ein Update zu allen rechtlich relevanten Themen wie bspw. CSRD oder ein zukünftiges Lieferkettengesetz. Um verantwortungsvollen Konsum zu fördern, stehen die Unternehmen in einer verstärkten Informationspflicht und die Industrie ist gefordert transparent und wissenschaftlich fundiert über die Auswirkungen (Umwelt und Mensch) eines Produkts, von der Rohstoffgewinnung bis zum „Lebensende“ zu informieren. Angelika Duckenfield von Bründl Sports berichtet, wie man diesen Anforderungen mit einer Lebenszyklusanalyse gerecht werden kann.

Gerd Hofielen spricht über die Sorgfaltspflicht von Unternehmer*innen, Menschenrechte und Umwelt in der eigenen Wertschöpfungskette zu schützen: "Die EU schafft die gesetzlichen Berichtspflichten, die auch große Unternehmen zur Transparenz verpflichten. Ein Schritt, den die Gemeinwohl-bilanzierenden Unternehmen bereits aus Einsicht und ethischer Verantwortung freiwillig gehen. Wir laden auch Großunternehmen und Konzerne ein, den gemeinwohl-orientierten Weg zu gehen."

Siehe dazu das umfangreiche Programm.

Barbara Blaha, Gründerin des Momentum Instituts, wird in ihrer Keynote auf gesellschaftliche Schieflagen hinweisen und Lösungsansätze für eine gerechtere Welt präsentieren. "Am produktivsten fühlen wir uns, wenn unsere Arbeit anderen nützt. Viel wichtiger für eine hohe Zufriedenheit mit der eigenen Arbeit und damit mit dem eigenen Leben ist: In der Arbeit einen Sinn zu sehen. Hier liegt der Schlüssel, um einen progressiven Leistungsbegriff zu etablieren. Ein Leistungsbegriff der nicht auf Konkurrenz, sondern auf Kooperation basiert."

Vielfältige Workshops und Vorträgen: Das Forum bietet Workshops, Vorträge und Sessions zu verschiedenen Aspekten und stellt wirkungsvolle Methoden der strategischen, nachhaltigen Unternehmensentwicklung vor und ermöglicht Einblicke in die Praxis von Unternehmen, die Gemeinwohl-Ökonomie erfolgreich umsetzen.

Gemeinwohl-Ökonomie in der Praxis: Unternehmen berichten, wie sie die Stärkung der Beziehungen zu Mitarbeitenden und Kund*innen sowie die Förderung des Gemeinwohls umsetzen. In diesem Jahr werden erstmals fünf Unternehmen mit dem 360°//GOOD ECONOMY AWARD für ihr konsequent gemeinwohlorientiertes Handeln in Bezug zu einer Berührungsgruppe ihres Unternehmens ausgezeichnet.

Das 360°//GOOD ECONOMY FORUM 2023 bietet eine inspirierende Plattform für zukunftsorientierte Unternehmen, um sich auszutauschen, neue Methoden zu entdecken und gemeinsam an einer nachhaltigeren Wirtschaftswelt zu arbeiten.

Schon mal daran gedacht, gemeinwohl-orientierte Unternehmen mit Auftrag oder Einkauf zu belohnen? Lassen Sie sich beim 360°-FORUM inspirieren.

Save the date: 30. und 31. Oktober 2023 in Salzburg. Das ausführliche Programm, Zitate aller Vortragenden sowie den Link zur Anmeldeplattform finden Sie hier.

Auftakt 360°//GOOD ECONOMY FORUM 2023

Medienvertreter*innen sind herzlich zum Auftakt des jährlichen Treffpunkts für zukunftsorientierte Unternehmen eingeladen.

Datum: 30.10.2023, 10:00 - 12:30 Uhr

Ort: Bildungs- und Konferenzzentrum St. Virgil
Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg, Österreich

Url: https://austria.ecogood.org/360-forum-2023/