Französisches Polizeiauto 
Unter Verweis auf die Polizei berichtete die Zeitung "Le Figaro", dass der Angriff in einem Autohaus in der Nähe einer Synagoge stattgefunden habe.
AP/ Francois Mori

Cannes – Polizisten haben im südfranzösischen Cannes einen Mann festgenommen, der einen anderen mit einem Messer angegriffen hat. Die Beamten hätten mit ihrem mutigen Einschreiten Schlimmeres verhindert, teilte Innenminister Gérald Darmanin am Mittwochabend mit. Die Zeitung "Le Figaro" berichtete unter Verweis auf die Polizei, es sei zu dem Angriff in einem Autohaus in der Nähe einer Synagoge gekommen.

Der Angreifer habe dort sein Gebet verrichtet, als der Inhaber des Autohauses ihn darauf hingewiesen habe, dass dies nicht der Ort für ein Gebet sei. Der Angreifer habe daraufhin "Allahu akbar" gerufen und versucht, dem Autohausinhaber mehrere Messerstiche zu versetzen, ehe er die Flucht ergriff. Wenige Minuten später sei er festgenommen worden. (APA, 18.10.2023)