Roman Safiullin verabschiedet Carlos Alcaraz.
REUTERS/STEPHANIE LECOCQ

Paris - Carlos Alcaraz, die Nummer zwei der Tennis-Weltrangliste, ist beim Masters-1000-Event in Paris vom Qualifikanten Roman Safiullin überrascht worden. Der Russe besiegte in der zweiten Runde den Favoriten 6:3,6:4. Alcaraz kehrte nach einem Freilos ins Turniergeschehen zurück, nachdem er in der Vorwoche in Basel mit Schmerzen im linken Fuß und im Rücken auf einen Einsatz verzichtet hatte.

Der Spanier, der seit seinem Sieg in Wimbledon gegen Novak Djokovic im Juli kein Turnier mehr gewonnen hat, richtet nun den Fokus auf das letzte große Event in diesem Jahr, das Masters der besten acht Spieler Mitte November in Turin. (APA/sda, 31.10.2023)