Max Verstappen überholt Lando Norris.
Das gewohnte Bild: Max Verstappen ganz vorne.
AFP/NELSON ALMEIDA

Sao Paulo – Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat zum vierten Mal in dieser Saison den Sprint am Grand-Prix-Wochenende gewonnen. In Sao Paulo legte der Red-Bull-Pilot am Samstag 4,287 Sekunden zwischen sich und dem zweitplatzierten Lando Norris im McLaren. Dritter wurde Verstappens Teamkollege Sergio Perez, dahinter landete George Russell im Mercedes. In den Grand Prix am Sonntag (18.00 Uhr/live ServusTV, Sky) startet Verstappen von der Pole Position.

"Ein gutes Rennen. Ich denke, das haben wir gut umgesetzt, viel besser als letztes Jahr", meinte Verstappen. "Es war wichtig, am Start direkt vorzukommen. Danach ging es sehr darum, das Rennen zu managen", führte er weiter aus. In diesem Jahr hat der Niederländer, der seit einem Monat rechnerisch als Weltmeister feststeht, zudem die Sprints in Spielberg, Spa-Francorchamps und Austin gewonnen. Insgesamt hält er nun bereits bei acht Sprint-Siegen.

Norris beklagte sich, er habe "am Ende nicht mehr die Pace" und zu viel Luftwiderstand gehabt. "Es hat nicht gereicht", sagte der Brite. Für das Rennen sei er aber zuversichtlich. "Wir kämpfen nicht gegen die Red Bulls auf der Strecke", fügte Norris hinzu.

Fast ein Start-Ziel-Sieg

Verstappen krallte sich bereits vor der ersten Kurve die Führung von Polesitter Norris, der dann auch den zweiten Platz an Vorjahressieger Russell verlor, diesen wenig später jedoch zurückholte. Russell musste auch noch Perez vorbeiziehen lassen. Dahinter rangelten im Mittelfeld zahlreiche Teams um die Plätze. Charles Leclerc belegte im Ferrari den fünften Platz, Yuki Tsunoda überraschte im AlphaTauri als Sechster. Der Japaner klassierte sich damit unmittelbar vor Lewis Hamilton im zweiten Mercedes, den er in der Schlussphase ohne Probleme überholte.

Die Sessions am Samstag fanden bei trockenen Bedingungen unter einem sonnigen Himmel statt - im Gegensatz zum Qualifying für das Hauptrennen, das am Freitag abgebrochen wurde, als Regen und Windböen mit 100 Stundenkilometern hereinbrachen und Bauwerke beschädigten, darunter das Dach einer Tribüne.

Nach Angaben der Organisatoren mussten sechs Fans behandelt werden, aber niemand habe schwere Verletzungen erlitten. Einige der beschädigten Gebäude waren am Samstag wieder repariert, obwohl Teile von Sao Paulo weiterhin ohne Strom und umgestürzte Bäume auf den Straßen zu sehen waren. Für Sonntag wird nach Angaben des Wetterdienstes Climatempo sonniges Wetter mit einigen Wolken, aber ohne Regen, erwartet. (APA, 4.11.2023)

Ergebnisse des Sprints beim Großen Preis von Brasilien am Samstag in Sao Paulo:

1. Max Verstappen (NED) Red Bull Racing 30:07,209 Min.
2. Lando Norris (GBR) McLaren +4,287 Sek.
3. Sergio Perez (MEX) Red Bull Racing +13,617
4. George Russell (GBR) Mercedes +25,879
5. Charles Leclerc (MON) Ferrari +28,560
6. Yuki Tsunoda (JPN) AlphaTauri +29,210
7. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +34,726
8. Carlos Sainz (ESP) Ferrari +35,106
9. Daniel Ricciardo (AUS) AlphaTauri +35,303
10. Oscar Piastri (AUS) +38,219
11. Fernando Alonso (ESP) Aston Martin +39,061
12. Lance Stroll (CAN) Aston Martin +39,478
13. Pierre Gasly (FRA) Alpine +40,621
14. Esteban Ocon (FRA) Alpine +42,848
15. Alexander Albon (THA) Williams +43,394
16. Kevin Magnussen (DEN) Haas +56,507
17. Zhou Guanyu (CHN) +58,723
18. Nico Hülkenberg (GER) Haas +1:00,330 Min.
19. Valtteri Bottas (FIN) Alfa Romeo +1:00,749
20. Logan Sargeant (USA) Williams +1:00,945

WM-Stand (nach 19 von 22 Rennen sowie sechs von sechs Sprints): 1. und Weltmeister Verstappen 499 - 2. Perez 246 - Hamilton 222 - 4. Sainz 184 - 5. Alonso 183 - 6. Norris 176 - 7. Leclerc 170 - 8. Russell 156 - 9. Piastri 87 - 10. Gasly 56 - 11. Stroll 53 - 12. Ocon 45 - 13. Albon 27 - 14. Tsunoda 11 - 15. Bottas 10 - 16. Hülkenberg 9 - 17. Ricciardo 6 - 18. Zhou 6 - 19. Magnussen 3 - 20. Liam Lawson (NZL) AlphaTauri 2 - 21. Sargeant 1