Nathan Tella setzte mit dem Tor zum 4:0 den Schlusspunkt in Leverkusen.
AFP/INA FASSBENDER

Leverkusen - Bayer Leverkusen geht als Tabellenführer der deutschen Bundesliga in die Länderspiel-Pause. Die Werkself setzte sich am Sonntag zuhause mit 4:0 gegen Union Berlin durch und stellte mit dem siebenten Sieg in Serie den Vereinsrekord ein. Damit liegt Bayer wieder zwei Punkte vor Titelverteidiger Bayern München. Sieben Zähler hinter den Bayern rangiert Leipzig nach einem 3:1 über Freiburg als neuer Vierter - auch dank eines Tors von ÖFB-Teamspieler Christoph Baumgartner.

Leverkusen kam vor 29.387 Zuschauern in der BayArena dank der Treffer von Alejandro Grimaldo (23.), Odilon Kossounou (56.), Jonathan Tah (73.) und Nathan Tella (83.) zum zehnten Erfolg in der elften Ligapartie der Saison. Die Berliner, bei denen Christopher Trimmel in der Halbzeit eingewechselt wurde, mussten bereits die neunte Bundesliga-Niederlage in Serie hinnehmen und rangieren als Letzter erstmals in dieser Saison auf einem direkten Abstiegsplatz.

Leipzig fand in der Liga wieder in die Erfolgsspur. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge trafen Xavi Simons (6.), Lois Openda (79./Foulelfmeter) und der in der 63. Minute eingewechselte Baumgartner (80.) für die Leipziger, bei denen Xaver Schlager im Mittelfeld durchspielte. Merlin Röhl (45.+6) hatte ausgeglichen, aufseiten der Gäste war Philipp Lienhart über die volle Distanz im Einsatz, Michael Gregoritsch (ab 79.) und Junior Adamu (88.) kamen im Finish. In der Tabelle zog Leipzig durch den Heimsieg an Borussia Dortmund vorbei auf Rang vier, Freiburg bleibt Achter.

Werder Bremen verpasste gegen Eintracht Frankfurt mit Marco Friedl und Romano Schmid über die volle Spielzeit trotz einer 2:0-Führung einen Sieg und kam vor eigenem Publikum nicht über ein 2:2 hinaus. Marvin Ducksch brachte die Gastgeber per Foulelfmeter in Führung (45.+1), Rafael Borre erhöhte in der 49. Minute. Ellyes Skhiri (65.) und Hrvoje Smolcic (75.) retteten für die Eintracht noch das Unentschieden. Die Frankfurter bleiben damit Tabellensiebenter, Bremen ist weiter Zwölfter. (APA/dpa, 12.11.2023)

Deutsche Bundesliga, 11. Runde vom Sonntag:

Bayer Leverkusen - Union Berlin 4:0 (1:0) Union: Trimmel ab 46.

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 2:2 (1:0) Bremen: mit Friedl, Schmid

RB Leipzig - SC Freiburg 3:1 (1:0) Leipzig: mit Schlager, Baumgartner ab 63. und Tor zum 3:1 (80.), Seiwald Ersatz; Freiburg: mit Lienhart, Gregoritsch ab 79., Adamu ab 88.