Wien – Die heimischen Campingplätze haben zum dritten Mal in Folge ein Rekordjahr hinter sich. Ein Plus von sechs Prozent brachte im abgelaufenen Jahr 8,3 Millionen Nächtigungen, teilte das Buchungsportal Camping.info auf Basis von Daten der Statistik Austria am Donnerstag mit. Am gefragtesten waren 2023 die Campingplätze in Kärnten und Tirol.

Zählt laut Camping.info zu den besten Campingplätzen des  Landes: Camping Sonnenland Lutzmannsburg.
Zählt laut Camping.info zu den besten Campingplätzen des Landes: Camping Sonnenland Lutzmannsburg.
Camping Sonnenland Lutzmannsburg

Damit sei der Übernachtungsrekord aus dem Jahr 2022 nochmals übertroffen worden, noch nie habe es so viele Nächtigungen gegeben wie 2023. Auch für 2024 erwartet das Campingportal eine steigende Nachfrage. Das beliebteste Camping-Bundesland war erneut Kärnten, trotz eines Rückgangs um fünf Prozent verzeichnete das südliche Bundesland mit 2,5 Millionen die meisten Campingübernachtungen. Dahinter folgte Tirol, hier legten die Nächtigungen um knapp neun Prozent auf 2,3 Millionen zu und Salzburg mit einem Plus von 10,5 Prozent auf 0,95 Millionen Übernachtungen.

Die größten Zuwächse verbuchten die östlichen Bundesländer, so legte die Nachfrage auf den Wiener Campingplätzen um 60 Prozent zu, das Burgenland verbuchte ein Plus von 41 Prozent. (APA, 22.2.2024)