Linienbus krachte in Gebäude
Ein Linienbus krachte in ein Gebäude.
APA/MAURICE SHOUROT

Dornbirn – Ein Linienbus ist Samstagvormittag beim Bahnhof Dornbirn in Vorarlberg in ein Gebäude gekracht. Der Gelenksbus fuhr gegen einen geparkten Pkw und schließlich gegen die Säule eines Hauses. Bei dem Unfall wurden ein Fahrgast und ein Fußgänger leicht verletzt, berichtete die Polizei. Die 45-jährige Buslenkerin in Ausbildung hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Die Frau war, nachdem ein Kollege sie auf einen Abbiegefehler aufmerksam gemacht hatte, gegen den unbesetzten Pkw gefahren. Dieser wurde auf den Gehsteig geschoben und der Fußgänger wurde vom Fahrzeug erfasst. Der Bus kam schließlich vor einem Café zum Stillstand.

Die beiden Verletzten wurden mit der Rettung ins Krankenhaus Dornbirn gebracht. Es entstand erheblicher Sachschaden. (APA, 24.2.2024)