Blancpain X Swatch Bioceramic Scuba Fifty Fathoms "Ocean of Storms"

Im Gegensatz zur Moonswatch kommt das jüngste Modell der Kooperation zwischen Swatch und Blancpain, die Bioceramic Scuba Fifty Fathoms
Im Gegensatz zur Moonswatch kommt das jüngste Modell der Kooperation zwischen Swatch und Blancpain, die Bioceramic Scuba Fifty Fathoms "Ocean of Storms", nicht mit einem Quarz-, sondern einem Automatikwerk (Sistem 51) daher. Es besteht aus nur 51 Teilen und hat eine Gangreserve von 90 Stunden. Die Uhr aus Bioceramic, einem Material, das zu zwei Dritteln aus Keramik und zu einem Drittel aus biobasiertem Material aus Rizinusöl besteht, hat einen Durchmesser von 42,3 Millimetern und ist bis zu 91 Metern wasserdicht. Die Lünette ist einseitig drehbar. Kostenpunkt: 400 Euro.
Swatch

Seiko 5 Sports SNXS Series

2024 kommt die SNXS Serie von Seiko 5 zurück. Der Gehäusedurchmesser der Vintage angehauchten Edelstahluhr beträgt 37,4 Millimeter, dürfte sich also auch am schlanken Handgelenk gut machen. Ausgestattet ist der sportliche Zeitmesser mit dem Automatikkaliber 4R36 mit einer Gangreserve von 41 Stunden. Eine nicht unwesentliche Neuerung: Das dreigliedrige Metallband wurde überarbeitet, sprich mit massiven Gliedern ausgestattet, so dass das es nicht mehr gar so scheppert und auch gleich wertiger wirkt. Das Modell auf dem Bild trägt die Referenz SRPK87K1 und kostet wie alle Modelle der Serie 419 Euro.
2024 kommt die SNXS-Serie von Seiko 5 zurück. Der Gehäusedurchmesser der Vintage-angehauchten Edelstahluhr beträgt 37,4 Millimeter, dürfte sich also auch am schlanken Handgelenk gut machen. Ausgestattet ist der sportliche Zeitmesser mit dem Automatikkaliber 4R36 mit einer Gangreserve von 41 Stunden. Eine nicht unwesentliche Neuerung: Das dreigliedrige Metallband wurde überarbeitet, sprich mit massiven Gliedern ausgestattet, sodass es nicht mehr gar so scheppert und auch gleich hochwertiger wirkt. Das Modell auf dem Bild trägt die Referenz SRPK87K1 und kostet wie alle Modelle der Serie 419 Euro.
Seiko

Hamilton Khaki Field Expedition

Nach der Khaki Field Expedition, 2023 lanciert, erweitert Hamilton diese Uhrenfamilie um frische Farben und Nato-Armbänder. Das Modell auf dem Bild gibt's mit einem Gehäusedurchmesser von 37 Millimetern oder 41 Millimetern (jeweils Edelstahl) und wird von dem Automatikkaliber H-10 angetrieben (80 Stunden Gangreserve). Außerdem ist der Zeitmesser bis zu 100 Metern wasserdicht und mit einer in beide Richtungen drehbaren Kompass-Lünette ausgestattet, auf der die Himmelsrichtungen Norden, Süden, Osten und Westen markiert sind. Damit dient er der Navigation mithilfe des Sonnenstands. Preis: 1.065 Euro. (Am Stahlband 1.195 Euro)
Nach der Khaki Field Expedition, 2023 lanciert, erweitert Hamilton diese Uhren-Familie um neue Farbvarianten und Nato-Armbänder. Das Modell auf dem Bild gibt's mit einem Gehäusedurchmesser von 37 Millimetern oder 41 Millimetern (jeweils Edelstahl) und wird von dem Automatikkaliber H-10 angetrieben (80 Stunden Gangreserve). Außerdem ist der Zeitmesser bis zu 100 Metern wasserdicht und mit einer in beide Richtungen drehbaren Kompass-Lünette ausgestattet, auf der die Himmelsrichtungen Norden, Süden, Osten und Westen markiert sind. Damit dient er der Navigation mithilfe des Sonnenstands. Preis: 1065 Euro (am Stahlband 1195 Euro).
Hamilton

Certina DS Action GMT Powermatic 80

Die Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger der DS Action GMT Powermatic 80 zeigen die Tages-/Nachtzeit in der heimischen Zeitzone an, während ein schlanker grüner Zeiger mit leuchtender weißer Pfeilspitze die Zeit am Zielort angibt. Besonders abenteuerlustige Reisende können überdies die Uhrzeit an einem weiteren Zielort ablesen, indem sie über die beidseitig drehbare Lünette die Stundendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT-Offset) anzeigen lassen. Im 41-Millimeter-Edelstahlgehäuse tickt das Automatikkaliber Powermatic 80 mit einer Gangreserve von 80 Stunden. Der Preis: 1.195 Euro
Die Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger der DS Action GMT Powermatic 80 zeigen die Tages-/Nachtzeit in der heimischen Zeitzone an, während ein schlanker grüner Zeiger mit leuchtender weißer Pfeilspitze die Zeit am Zielort angibt. Besonders abenteuerlustige Reisende können überdies die Uhrzeit an einem weiteren Zielort ablesen, indem sie über die beidseitig drehbare Lünette die Stundendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT-Offset) anzeigen lassen. Im41-Millimeter-Edelstahlgehäuse tickt das Automatikkaliber Powermatic 80 mit einer Gangreserve von 80 Stunden. Preis: 1195 Euro.
Certina

Hanhart Preventor 9 S Limited Production

Die Preventor 9 S ergänzt die Kollektion des auf Fliegeruhren spezialisierten Herstellers Hanhart aus dem Schwarzwald. Die Produktion ist heuer streng auf hundert Stück limitiert. Im Inneren der schwarzen Edelstahluhr (40 Millimeter, PVD-beschichtet) arbeitet das Automatikwerk SW 200 (Sellita) mit einem Aufbau des Schweizer Werke-Veredlers Dubois Dépraz. Neben Sekundenstopp bietet das Werk eine Gangreserve von mindestens 38 Stunden. Das Grunddesign der Preventor 9 S basiert auf einem historischen Vorbild von Hanhart aus den 50er Jahren. Optisch sticht die kleine Sekunde bei 9 Uhr hervor. Wasserdicht bis 100 Meter. Der Preis: 1.290 Euro
Die Preventor 9 S ergänzt die Kollektion des auf Fliegeruhren spezialisierten Herstellers Hanhart aus dem Schwarzwald. Die Produktion ist heuer streng auf hundert Stück limitiert. Im Inneren der schwarzen Edelstahluhr (40 Millimeter, PVD-beschichtet) arbeitet das Automatikwerk SW 200 (Sellita) mit einem Aufbau des Schweizer Werke-Veredlers Dubois Dépraz. Neben Sekundenstopp bietet das Werk eine Gangreserve von mindestens 38 Stunden. Das Grunddesign der Preventor 9 S basiert auf einem historischen Vorbild von Hanhart aus den 1050er-Jahren. Optisch sticht die kleine Sekunde bei 9 Uhr hervor. Wasserdicht bis 100 Meter. Preis: 1290 Euro.
Hanhart

Mido Multifort TV Big Date Limited Edition

Auf 999 Exemplare limitiert ist die Multifort TV Big Date S01E01 von Mido. Die Gehäuseform (39,2 mal 40 Millimeter) der Edelstahluhr erinnert an einen alten Röhrenfernseher und kommt in dieser Ausführung mit einem TV-Testbild-Zifferblatt daher. (Es gibt aber auch Varianten mit einfärbigem Zifferblatt, ab 1.170 Euro).  Ausgestattet ist der Zeitmesser mit dem automatischen Caliber 80 (80 Stunden Gangreserve, Großdatum). Kostenpunkt: 1.550 Euro.
Auf 999 Exemplare limitiert ist die Multifort TV Big Date S01E01 von Mido. Die Gehäuseform (39,2 mal 40 Millimeter) der Edelstahluhr erinnert an einen alten Röhrenfernseher und kommt in dieser Ausführung mit einem TV-Testbild-Zifferblatt daher. (Es gibt aber auch Varianten mit einfärbigem Zifferblatt, ab 1170 Euro). Ausgestattet ist der Zeitmesser mit dem automatischen Caliber 80 (80 Stunden Gangreserve, Großdatum). Kostenpunkt: 1550 Euro.
Mido

Alpina Alpiner Heritage Carrée Automatic 140 Years

Den Geist des Art Déco lässt diese Uhr von Alpina aufleben: Die Alpiner Heritage Carrée Automatic 140 Years (Edelstahl, 32,5 mal 39 Millimeter) ist eine detailgetreue Nachbildung eines Modell aus den 1930er-Jahren. Das darin untergebrachte mechanische Kaliber mit automatischem Handaufzug AL-530 ist durch den offenen Boden sichtbar und garantiert eine Gangreserve von 38 Stunden. Der Preis: 1.695 Euro.
Den Geist des Art déco lässt diese Uhr von Alpina aufleben: Die Alpiner Heritage Carrée Automatic 140 Years (Edelstahl, 32,5 mal 39 Millimeter) ist eine detailgetreue Nachbildung eines Modells aus den 1930er-Jahren. Das darin untergebrachte mechanische Kaliber mit automatischem Handaufzug AL-530 ist durch den offenen Boden sichtbar und garantiert eine Gangreserve von 38 Stunden. Preis: 1695 Euro.
Alpina

Meistersinger Neo

Meistersinger ist für seine Einzeigeruhren bekannt. Die Neo ist da keine Ausnahme. Angetrieben wird die Edelstahluhr (36 Millimeter, Saphirglas) von dem Automatikkaliber SW 200 von Sellita (Gangreserve 38 Stunden). Die bis 50 Meter wasserdichte Uhr kostet 1.890 Euro.
Meistersinger ist für seine Einzeigeruhren bekannt. Die Neo ist da keine Ausnahme. Angetrieben wird die Edelstahluhr (36 Millimeter, Saphirglas) von dem Automatikkaliber SW 200 von Sellita (Gangreserve 38 Stunden). Die bis 50 Meter wasserdichte Uhr kostet 1890 Euro.
Meistersinger

Junghans Meister S Automatic

Die neue Meister S Automatic von Junghans wird vom Automatikwerk Kaliber J800.4 (38 Stunden Gangreserve, Datum und Wochentag) angetrieben, das in einem 40,5-Millimeter-Edelstahlgehäuse steckt. Wasserdicht bis zu 200 Meter. Preis: 1.890 Euro.
Die neue Meister S Automatic von Junghans wird vom Automatikwerk Kaliber J800.4 (38 Stunden Gangreserve, Datum und Wochentag) angetrieben, das in einem 40,5-Millimeter-Edelstahlgehäuse steckt. Wasserdicht bis zu 200 Meter. Preis:1890 Euro.
Junghans

Nomos Glashütte Tangente 38 Datum – 175 Years Watchmaking Glashütte

In gleich 31 verschiedenen Farbkombinationen ist die Tangente 38 Datum von Nomos erhältlich. Hier in der Ausführung
In gleich 31 verschiedenen Farbkombinationen ist die Tangente 38 Datum von Nomos erhältlich. Hier in der Ausführung "Sportbunt" zu sehen. In der 38-Millimeter-Uhr (Edelstahl) tickt das hauseigene Automatikwerk DUW 4101 mit Datum und kleiner Sekunde. Kostenpunkt: 1925 Euro.
Nomos Glashütte

Raymond Weil Millesime Automatik Kleine Sekunde

Im Vintage-Look präsentiert sich die Millesime von Raymond Weil. In einem Edelstahlgehäuse (39,5 Millimeter) tickt das Automatikkaliber RW4251 mit kleiner Sekunde bei 6 Uhr und einer Gangreserve von 38 Stunden. Wasserdicht bis 50 Meter, Preis: 1.950 Euro.
Im Vintage-Look präsentiert sich die Millesime Automatik von Raymond Weil. In einem Edelstahlgehäuse (39,5 Millimeter) tickt das Automatikkaliber RW4251 mit kleiner Sekunde bei 6 Uhr und einer Gangreserve von 38 Stunden. Wasserdicht bis 50 Meter. Preis: 1950 Euro.
Raymond Weil

Tissot PR516

Frisch am Markt ist die neuen PR516-Kollektion von Tissot, tatsächlich eine Neuinterpretation eines Modells aus dem Jahr 1970. Darunter auch ein mechanischer Chronograf (Edelstahl, 41 Millimeter) mit drei Zählern für die klassische Zeitmessung, während der Tachometer und Pulsmesser auf der Lünette die Möglichkeit bieten, Geschwindigkeit und Herzfrequenz zu messen. In ihm tickt das vom Kaliber Valjoux 7753 abgeleitete A05.291, eine Variante mit Handaufzug und 68 Stunden Gangreserve. Preis: 1.975 Euro.
Frisch am Markt ist die neuen PR516-Kollektion von Tissot, tatsächlich eine Neuinterpretation eines Modells aus dem Jahr 1970. Darunter auch ein mechanischer Chronograf (Edelstahl, 41 Millimeter) mit drei Zählern für die klassische Zeitmessung, während der Tachometer und Pulsmesser auf der Lünette die Möglichkeit bieten, Geschwindigkeit und Herzfrequenz zu messen.In ihm tickt das vom Kaliber Valjoux 7753 abgeleitete A05.291, eine Variante mit Handaufzug und 68 Stunden Gangreserve. Preis: 1975 Euro.
Tissot

Formex Essence 39 Millimeter Space Gold Automatik COSC

Das Einfärben von Meteoriten ist kein neues Konzept, aber die Methode von Formex weicht von der herkömmlichen PVD-Beschichtung ab. Deren Verfahren macht sich den hohen Eisengehalt des Meteoriten zunutze, um echtes Gold durch Galvanisierung anzubringen. Das Ergebnis sieht man bei der Essence 39 Millimeter Space Gold Automatik COSC (Edelstahl, 39 Millimeter) mit eben diesem goldenen Meteoritenzifferblatt. Die
Das Einfärben von Meteoriten ist kein neues Konzept, aber die Methode von Formex weicht von der herkömmlichen PVD-Beschichtung ab. Deren Verfahren macht sich den hohen Eisengehalt des Meteoriten zunutze, um echtes Gold durch Galvanisierung anzubringen. Das Ergebnis sieht man bei derEssence 39 Millimeter Space Gold Automatik COSC (Edelstahl, 39 Millimeter) mit ebendiesem goldenen Meteoriten-Zifferblatt.Die Space Gold wird von einem COSC-zertifizierten Schweizer Automatikwerk angetrieben. Die Preise beginnen bei 1890 Euro am Leder- oder Kautschukband sowie bei 1990 Euro am Stahlband. Die ersten 100 Exemplare sind nummeriert und können bereits vorbestellt werden. Die Auslieferung ist für Anfang Juli 2024 geplant.
Formex

(Markus Böhm, 15.5.2024)