Unterföhring - Die Senderkette ProSiebenSat.1 hat zum Jahresstart von der besseren Konjunktur profitiert und damit auch von steigenden Werbeumsätzen. Von Jänner bis März seien die Werbeerlöse in Deutschland, Österreich und der Schweiz um fünf Prozent zum Vorjahr geklettert, teilte der deutsche Fernsehkonzern am Dienstag mit. Auch der Konkurrent RTL hatte jüngst wie berichtet beim Werbegeschäft spürbar zugelegt.

Foto: REUTERS/Andreas Gebert

ProSiebenSat.1 bestätigte zudem vorläufige Zahlen zum ersten Quartal, die bereits Mitte April veröffentlicht worden waren. Nach einem starken Jahresauftakt blicke man zuversichtlich auf das laufende Jahr, sagte Finanzchef Martin Mildner.

Für 2024 erwartet die Senderkette um ProSieben, Sat.1 und Kabel 1 ein leichtes Umsatzwachstum auf rund 3,95 (Vorjahr: 3,85) Mrd. Euro - bei einer Spanne von plus/minus 150 Mio. Euro. Demnach soll das bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) etwa auf rund 575 Mio. Euro (plus/minus 50 Mio. Euro) sinken. (APA, Reuters, 14.5.2024)