Das Wiener Donauinselfest bietet auch 2024 eine sehr bunte Mischung von Konzerten an. Auf insgesamt 14 Bühnen treten von 21. bis 23. Juni rund 1000 Künstlerinnen und Künstler auf. Das gab die Veranstalterin des Fests, die SPÖ Wien, am Mittwoch bekannt.

Keating und Stürmer

Die prominentesten Acts finden sich auf der Wien Energie Festbühne ein, die am ersten Tag von FM4, am zweiten von Radio Wien und am dritten von Ö3 bespielt wird. Dort findet am Freitag das Inklusionskonzert mit einem Fokus auf Menschen mit Behinderung statt, die Musik dafür liefern unter anderem das deutsche Duo The BossHoss, Clueso und Resi Reiner.

luftaufnahme vom Donauinselfest 2023
Auch dieses Jahr werden wieder Massen auf die Donauinsel strömen.
APA/FLORIAN WIESER

Am Samstag spielen auf der größten Bühne Wolfgang Ambros, Christina Stürmer und Ex-Boyband-Mitglied Ronan Keating. Headliner am Sonntag sind Thorsteinn Einarsson, Alice Merton und Wanda.

Ebenfalls hochkarätig, wenngleich ein wenig alternativer besetzt ist die Bank-Austria-/-Radio-88.6-Rock-Bühne: Dort treten etwa Voodoo Jürgens, Therapy?, Madsen und SKINDRED auf.

Auf der vom Flughafen Wien und Radio Niederösterreich gesponserten Schlager-und-Austrohits-Bühne werden zum Beispiel Peter Kraus, Semino Rossi, Andy Borg, Marc Pirchner und Die jungen Zillertaler zu sehen sein.

Barbara Novak, Landesparteisekretärin der Wiener SPÖ, betont den Inklusionsschwerpunkt des Donauinselfests, das "mit einem großen Inklusionskonzert für Kinder und Jugendliche mit Behinderung eröffnet wird". Den Becherpfand von zwei Euro können Besucherinnen und Besucher vor Ort für ein Lernprojekt des Samariterbunds spenden. (red, 15.5.2024)