Die große Nutzungsstudie Radiotest zeigt im Jahr 2023 sinkende Reichweiten beim Gesamtpublikum für die ORF-Radios insgesamt; die ORF-Regionalradios konnten gemeinsam zulegen. Viele Privatradios steigerten sich im Vergleich zum Radiotest 2022 signifikant und haben – einige Dutzend gemeinsam – Ö3 inzwischen deutlich hinter sich gelassen.

Die Veröffentlichung des Radiotests hat sich diesmal um rund vier Monate verzögert: 2023 wurde der Anteil der Onlineinterviews an der Gesamtzahl der Interviews von zehn auf 20 Prozent erhöht. Die methodische Umstellung führte in den ersten, nicht veröffentlichten Daten offenbar zu Ausreißern zugunsten einzelner Sender. Die Daten wurden neuerlich geprüft und nun mit einiger Verzögerung veröffentlicht.

Wer beim Gesamtpublikum zulegen konnte

Die statistisch signifikanten Veränderungen der täglichen Reichweiten beim Gesamtpublikum ab zehn Jahren gegenüber dem Jahr 2022 zeigt die Grafik in Grün und Rot mit Plus oder Minus.

Reichweiten beim Publikum unter 50 Jahren

Die statistisch signifikanten Veränderungen der täglichen Reichweiten beim Werbepublikum zwischen 14 und 49 Jahren gegenüber dem Jahr 2022 zeigt die Grafik in Grün und Rot mit Plus oder Minus.

(fid, 16.5.2024)