Wer in letzter Zeit geflogen ist, wird festgestellt haben, dass immer mehr Mitreisende nur noch mit Handgepäck an Board gehen. Ist ja auch praktisch: Man erspart sich das Herumschleppen eines großen Koffers, muss das Ding nicht aufgeben, braucht daher nicht am Gepäckband zu warten,und das Flugticket ist unter Umständen günstiger, wenn man auf Aufgabegepäck verzichtet.

Wenn alle nur noch mit Handgepäck reisen, wird's schnell eng in den Gepäckfächern.
Wenn alle nur noch mit Handgepäck reisen, wird's schnell eng in den Gepäckfächern.
Getty Images

Die Folge ist, dass um die Fächer an Bord ein regelrechtes Gerangel entsteht und jene, die für ihr Köfferchen keinen Platz mehr finden, ihr Handgepäck dann trotzdem einchecken müssen. Was wiederum zu Verzögerungen beim Boarding und schlimmstenfalls zu einer Verspätung führen kann. Das ist auch der Tatsache geschuldet, dass sich einige Passagiere nicht an die vorgegebenen Handgepäckregeln halten: Die Trolleys, Taschen und Rucksäcke sind größer und eventuell auch schwerer als erlaubt.

Diese Herausforderungen kennt man auch bei den Austrian Airlines. AUA-Sprecherin Anita Kiefer sagte gegenüber Radio Wien, "dass wir festgestellt haben, dass es in der nahen Vergangenheit zur vermehrten Nichteinhaltung unserer Handgepäckbestimmungen gekommen ist". Man habe im Dezember und Jänner gesehen, "dass es zu Flugverspätungen aufgrund der Dauer des Verstauens des Handgepäcks gekommen ist". Darum wird bei der AUA das Handgepäck nun, vor der Sommerreisezeit, wieder verstärkt kontrolliert. So wolle man sicherstellen, dass alle "Flugzeuge reibungslos abheben können".

Richtig verstauen, schneller entspannen | Austrian Airlines
So wird Handgepäck in drei einfachen Schritten schnell und sicher verstaut. #flugzeug #handgepäck #service #austrian
Austrian Airlines

Bei der AUA darf Handgepäck maximal 55 × 40 × 23 Zentimeter groß und acht Kilogramm schwer sein. In der Economy- und Premium Economy-Class ist ein Handgepäckstück erlaubt, in der Business-Class in der Regel zwei Stücke. "Am Flughafen können Sie diese Vorgaben mithilfe unserer Handgepäcksrahmen überprüfen", so die Fluglinie zu den Fluggästen. Am Flughafen Wien finden die Kontrollen vor dem Eingang zu den Security-Checks statt. Bei gut gebuchten Flügen bekommen Reisende im Vorfeld Nachrichten, in denen auf die geltenden Bestimmungen hingewiesen wird. (red, 16.5.2024)