"Alle Kernsysteme sind nun auf X.com" schrieb Eigentümer Elon Musk am Freitag auf dem Kurznachrichtendienst, der vormals unter dem Namen Twitter bekannt war. User können den Kurznachrichtendienst nun unter der besagten URL verwenden, zumindest am Sonntagmorgen (MESZ) konnte die alte Domain - twitter.com - laut einer kurzen Überprüfung des STANDARD jedoch weiterhin genutzt werden.

Elon Musk hatte Twitter im Oktober 2022 für rund 44 Milliarden Dollar gekauft. Die Umbenennung war nach seiner Darstellung notwendig, um zu unterstreichen, dass seine Plattform viel mehr als nur ein Kurznachrichtendienst sein soll. Neben einer neuen Funktion für Anrufe will er X unter anderem auch zum Ort für Jobsuche und Geldüberweisungen machen.

Nach der Übernahme brachen die Anzeigenerlöse ein, mit denen sich Twitter traditionell fast ausschließlich finanzierte. Viele Werbekunden befürchten, dass ihre Markennamen neben Beiträgen mit Hassrede auftauchen, nachdem Musk die Regeln für Inhalte auf der Plattform lockerte. X bestreitet, dass es auf der Plattform ein Problem mit Hassrede gibt. (APA/dpa/red, 19.5.2024)