Wien – Das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) hat am Donnerstagabend in der Arena 21 im Museumsquartier Wien den Staatspreis Design 2024 verliehen. Eingereicht wurden insgesamt 218 Projekte von 157 Produktdesignern und Designerinnen und Unternehmen.

Staatspreis
In der Kategorie Investitionsgüter wurde ein Bohrlöschgerät ausgezeichnet.
Synex Tech GmbH für Rosenbauer

Die Staatspreis-Träger 2024 heißen in der Kategorie Konsumgüter: Skeo Up Daily Assist – Armprothese; Design: Reinold Durstberger, David Raß; Auftraggeber und Hersteller: Otto Bock Healthcare Products GmbH. Bereich Investitionsgüter: DRILL-X – Bohrlöschgerät, Design: Gerald Fasching; Auftraggeber und Hersteller: Synex Tech GmbH. Kategorie Produktgestaltung Interior: Schlaf Gut – Stubenwiege; Design: Designreserve GbR, Georg Milde & Johanna Oberneder; Auftraggeber: Jodok Felder; Hersteller: Tischlerei Geser & Mohr Polster.

Staatspreis für eine Armprothese in der Kategorie Konsumgüter.
Der Staatspreis in der Kategorie Konsumgüter ging an eine Armprothese.
Otto Bock Healthcare

Im Rahmen der Verleihungsveranstaltung wurde der Sonderpreis Spaces & Environment für Ausstellungs- und Innenraumgestaltung, Informationsdesign und Leitsysteme im Bereich der Überlappung zur Architektur vergeben. Der Sonderpreis Design Concepts wurde für innovative Konzepte junger Designerinnen und Designer mit hohem Marktpotenzial verliehen, die noch nicht umgesetzt wurden.

Staatspreis
Ebenfalls einen Preis abgestaubt hat die Stubenwiege Schlaf Gut.
Dominic Kummer Schlaf Gut

Der Sonderpreis Spaces & Environment ging an HAB25, die Arbeitswelt der Habau Group von Letitia Lehner, Sarah Feilmayr, Felix Malmborg. Drei Geldpreise in Höhe von je 2000 Euro in der Sonderkategorie Design Concepts – für noch nicht verwirklichte Produkte und Konzepte – gingen an Sascha Schildbeck, Anna Marie Kotter und Michael Strantz.

Die Jury bestand aus Jan-Erik Baars (Industrial Design), Robin Edmann (Designberatung), Annette Lang (Produktdesign), Nina Mihovec (Industrial Design) und Ales Tatic (Produktdesign).

Der Staatspreis Design wird im Zweijahresrhythmus vom Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) ausgelobt und fand dieses Jahr zum 50. Mal statt. Die Organisation liegt seit 2001 in den Händen von Designaustria, Wissenszentrum und Interessenvertretung für Design in Österreich. Bei der Verleihung wurde ein Jubiläumskatalog zum Staatspreis Design 2024 vorgestellt und die Ausstellung Best of Austrian Design mit allen ausgezeichneten und nominierten Beiträgen im Designforum Wien eröffnet. Die Ausstellung dauert bis 3. Juli. (red, 21 .5. 2024)