Neues für Marc Márquez.
IMAGO/Alessandro La Rocca/LaPres

Rom – Der achtfache Motorradweltmeister Marc Márquez wechselt in der MotoGP-Klasse in das Ducati-Werksteam. Der Spanier unterschrieb einen Zweijahresvertrag, wie der Hersteller aus Borgo Panigale am Mittwoch mitteilte. Für die aktuelle WM hatte Marquez nach elf Jahren als Honda-Fahrer zu Gresini gewechselt – einem Team, das Ducati mit letztjährigen Modellen beliefert. Márquez wird den Italiener Enea Bastianini ersetzen und an der Seite von Weltmeister Francesco Bagnaia fahren.

Nach sieben Rennwochenenden belegt der 31-jährige Márquez, der derzeit noch für das Ducati-Kundenteam Gresini Racing auf Punktejagd geht, den dritten Rang in der Gesamtwertung. Zuletzt erreichte er in Mugello die Ränge zwei im Sprint und vier im Hauptrennen. "Ich bin glücklich, dass ich diesen Schritt 2025 machen kann, und bin Ducati für das in mich gesetzte Vertrauen dankbar", sagte Márquez. (APA, 5.6.2024)