Am 4. Juli wird in den USA der Unabhängigkeitstag begangen. Dass auch Youtuber den nationalen Feiertag zum Anlass für besondere Videoproduktionen nehmen, liegt in der Natur der Sache. Alex Choi (bürgerlich Suk Min Choi) hat sich dabei allerdings gehörig verkalkuliert, weswegen er sich nun einer Anklage durch das US-Justizministerium gegenüber sieht.

Für den "Independence Day" 2023 hatte er sich eine spektakuläre Aktion einfallen lassen. Das Video dazu wurde mittlerweile entfernt und trug den Namen "Die Zerstörung eines Lamborghinis mit Feuerwerk". Choi – er hat rund eine Million Abonnenten auf Youtube – drohen bis zu zehn Jahren Gefängnis.

Lamborghini-Jagd mit Feuerwerksraketen

Was war passiert? Zum Zwecke der Content-Erzeugung versammelten sich der Videomacher und mehrere Helferinnen und Helfer an einem Ort in Kalifornien. Laut Einschätzung der Behörden dürfte es sich um El Mirage, ein ausgetrocknetes Seebett in San Bernardino County handeln. Vor dem Hintergrund der Abenddämmerung raste Choi dort in besagtem Auto über den staubigen Boden. Das Fahrzeug wurde dabei von einem Helikopter verfolgt, von dem aus zwei Frauen das Fahrzeug mit Feuerwerksraketen unter Beschuss nahmen.

Am Ende der Aufnahme ist der Lamborghini schwer beschädigt, und Choi dankt allen Beteiligten für die Mithilfe. Vor kurzem wurde er nun festgenommen und danach gegen eine Kaution von 50.000 Dollar wieder auf freien Fuß gesetzt. Einer der ihm zur Last gelegten Verstöße ist, Feuerwerkskörper in einem Hubschrauber mitgeführt zu haben. Zudem soll Choi auch die für die Aufnahmen notwendigen Genehmigungen des Bureau of Land Management sowie des Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives nicht eingeholt haben. Seine Vorführung vor Gericht ist für den 2. Juli geplant. (red, 10.6.2024)