Das Bild zeigt einen Bildschirm mit App-Symbolen.
Über öffentliche Posts und Inhalte auf Metas Plattformen will man neuen Sprachmodellen offenbar mehr "Regionalität" verleihen.
APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Die Facebook-Mutter Meta entwickelt speziell für Europa eine generative Künstliche Intelligenz, die sprachliche, geografische und kulturelle Besonderheiten des Kontinents widerspiegeln soll. Dies gab der Konzern am Montag bekannt. Die Trainingsdaten für diese Sprachmodelle dürften ausschließlich aus Europa stammen.

In einem Interview mit Reuters führte ein Verantwortlicher von Meta aus, dass für die Entwicklung des neuen Meta Assistants öffentliche Posts von Facebook und Instagram aus dieser Region verwendet wurden. Private Beiträge, die nur mit Familie und Freunden geteilt wurden, blieben jedoch außen vor, um die Privatsphäre der Verbraucher zu wahren.

Letzten Monat kündigte das Unternehmen an, Nutzerinnen und Nutzer aus Europa und Großbritannien darüber zu informieren, wie ihre öffentlich geteilten Informationen auf den Diensten von Meta zur Entwicklung und Verbesserung der KI-Technologie genutzt werden. (Reuters, red, 10.6.2024)