Innenaufnahme eines Flugzeugs
Bei schweren Turbulenzen auf dem Weg nach Singapur kam ein Passagier ums Leben.
REUTERS/Stringer

Singapur – Singapore Airlines will Passagiere des im vergangenen Monat in Turbulenzen geratenen Großraumflugzeugs entschädigen. "Passagieren, die bei dem Vorfall leichte Verletzungen erlitten haben, haben wir eine Entschädigung in Höhe von 10.000 Dollar angeboten. Passagiere, die bei dem Vorfall schwerere Verletzungen davongetragen haben, sind von uns eingeladen worden, um ein Entschädigungsangebot zu besprechen", teilte die Fluggesellschaft am Dienstag mit.

Eine Boeing 777-300R der Singapore Airlines mit 229 Menschen an Bord war rund zehn Stunden nach dem Start in London auf dem Weg nach Singapur in ein Luftloch geraten. Bei den schweren Turbulenzen kam ein Passagier ums Leben, mindestens 30 wurden zum Teil schwer verletzt. Singapore Airlines genießt weltweit einen guten Ruf und hatte in den vergangenen Jahren keine größeren Zwischenfälle zu verzeichnen. (APA, 11.6.2024)