Ilya Sutskever gründet das Unternehmen Safe Superintelligence.
REUTERS/Amir Cohen

Der Mitgründer und ehemalige Chefwissenschafter von OpenAI Ilya Sutskever hat am Mittwoch ein neues Projekt zur Erschaffung einer sicheren Super-KI bekanntgegeben. Sein neues Unternehmen Safe Superintelligence (SSI) mit Sitz in Palo Alto und Tel Aviv befasse sich mit "dem wichtigsten technischen Problem unserer Zeit", hieß es auf der Website der neuen Firma.

Der Fokus auf nur dieses Ziel bedeute, "dass wir nicht durch Managementoverhead oder Produktzyklen abgelenkt werden". Durch das Geschäftsmodell seien "Sicherheit und Fortschritt von kurzfristigem kommerziellem Druck unabhängig".

Ex-KI-Manager von Apple mit an Bord

Als Mitbegründer von SSI werden der ehemalige OpenAI-Forscher Daniel Levy sowie Daniel Gross, ehemaliger Leiter der Sparte für Künstliche Intelligenz (KI) bei Apple, genannt. Man wolle nun ein Team aus "den besten Ingenieuren und Forschern der Welt, die sich auf SSI und nichts anderes konzentrieren", zusammenstellen.

Sutskever hatte den Microsoft-Partner OpenAI im Mai verlassen. Zuvor hatte er eine Schlüsselrolle bei der Entlassung und Wiedereinstellung des Konzernchefs Sam Altman im November gespielt. Nach dessen Rückkehr wurde er aus dem Board entlassen. OpenAIs KI-Chatbot ChatGPT löste den jetzigen Boom bei der generativen KI aus. (APA, 20.6.2024)