Von Liefering via Düsseldord und Münster zur Rapid: Benjamin Böckle.
IMAGO/UWE KRAFT

Wien - Rapid hat auch die zweite Außenverteidiger-Position neu besetzt. Nach dem Transfer des ungarischen EM-Teilnehmers Bendeguz Bolla rechts verpflichtete der Fußball-Bundesligist Benjamin Böckle für die linke Defensivseite. Der 22-jährige Vorarlberger wechselte vom deutschen Zweitligisten Fortuna Düsseldorf nach Wien, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieb. Zuletzt lief der mehrfache österreichische Nachwuchsteamspieler leihweise für Drittliga-Aufsteiger Preußen Münster auf.

"Mit dem Transfer von Benjamin Böckle unterstreichen wir einmal mehr unseren Weg, den wir mit jungen talentierten Spielern gehen wollen", betonte Rapids Sportchef Markus Katzer. "Benjamin hat rund 30 Nachwuchsländerspiele absolviert, im Juni bei Werner Gregoritsch in der U21-Nationalmannschaft debütiert und wird uns mit seiner physischen Spielweise weitere Optionen in der Defensive, aber auch im Spiel nach vorne verleihen."

Böckle erklärte: "Nach einer überragenden Saison bei Preußen Münster freue ich mich nun auf meinen neuen Verein. Es erfüllt mich mit Stolz für so einen großen Klub wie den SK Rapid spielen zu dürfen und ich bin dankbar für das Vertrauen der Verantwortlichen." (APA; 24.6.2024)