Aktuell fährt die Badner Bahn (Symbolbild) nur zwischen Quartier Belvedere und Traiskirchen Lokalbahn.
WLB / Johannes Zinner

Baden/Wien – Weil ein Lkw-Kranwagen die Oberleitung massiv beschädigt hat, ist am Montag eine Unterbrechung der Badner Bahn notwendig geworden. Züge fuhren vorerst nur zwischen den Haltestellen Quartier Belvedere und Traiskirchen Lokalbahn. Im Bereich von Baden Josefsplatz und Traiskirchen Lokalbahn wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Reparaturen werden mehrere Tage dauern, hieß es von den Wiener Lokalbahnen.

Entstanden ist der Schaden am Montag zwischen den Haltestellen Pfaffstätten (Bezirk Baden) und Baden Melkergründe. Mehr als 800 Meter Oberleitung auf beiden Gleisen waren betroffen, teilten die Wiener Lokalbahnen per Aussendung mit. Eine komplette Erneuerung sowie der Tausch eines Fahrleitungsmasts seien notwendig.

Ab Donnerstag könnte eines der beiden Gleise wieder befahrbar sein, wurde prognostiziert. "Bis der Normalbetrieb auf beiden Gleisen wieder möglich ist, kann es nach erster Schätzung bis Ende der Woche dauern." Fahrgästen wurde möglichst großräumiges Ausweichen empfohlen. (APA, 24.6.2024)