Warum ist "in der Gesellschaft" eine Lehre "schlecht" oder weniger Wert als die Matura. Warum ist eine Universität besser, der Goldstandard und die FH abgewertet? Oder auch HTL gut, HAK nicht. Quelle: ich lese im STANDARD-Forum immer wieder "Uni gut, FH schlecht". An alle, die das schreiben: warum? Warum werden auch die an Bildung anscheinend verknüpfte Berufe beurteilt? So nach dem Motto: Reinigungskraft weniger Wert als ein Manager.

PS: an alle, die meinen, die FH braucht man nicht und sei schlechter als die Uni: Wo glauben Sie, werden aktuell die Diplompflege, Hebamme, MTD-Berufe ausgebildet?

Eröffnen Sie Ihr eigenes Forum hier