Erfolgreich unterwegs: RegisseurinKurdwin Ayub.
Heribert Corn

Locarno/Wien - Das Filmfestival Locarno, das ab 7. August wieder die Filmwelt an den Lago Maggiore lockt, hat am Mittwoch sein Auswahl bekannt gegeben. Und unter den 17 Filmen aus aller Welt im Rennen um den Goldenen Leoparden des internationalen Wettbewerbs rittert auch ein österreichischer Shootingstar mit: Kurdwin Ayub. Die 1990 geborene Regisseurin präsentiert ihr neues Projekt "Mond" in Locarno, zu dessen Cast etwa Choreografieikone Florentina Holzinger gehört.

Große Konkurrenz

Die Konkurrenz für Ayub ist dabei durchaus groß. So finden sich im Wettbewerb etwa auch Kollegen wie Ben Rivers ("Bagoncloch"), Virgil Vernier ("Cent mille milliards"), Hong Sangsoo ("Suyoocheon") oder der deutsche Regisseur Christoph Hochhäusler, der nach seinem Berlinale-Erfolg "Bis ans Ende der Nacht" in Locarno nun "La Mort viendra" vorlegt.

Insgesamt stehen heuer zwischen 7. und 17. August in Locarno 225 Filme auf dem Programm, darunter 104 Weltpremieren und fünf internationale Premieren. Schließlich gehört Locarno neben Cannes, Berlin und Venedig zu den großen europäische Filmfestivals. (APA, 10.7.2024)