Bregenz - Über das Vermögen des "Alpenhotel Garfrescha" in St. Gallenkirch im Montafon ist über eigenen Antrag sowie über den Antrag des Finanzamts und der Vorarlberger Gebietskrankenkasse der Konkurs eröffnet worden. Die Passiva belaufen sich laut Angaben des KSV auf mindestens 1,79 Mio. Euro. Über die Gründe der Insolvenz lagen dem KSV am Dienstag keine weiteren Angaben vor.

Von dem Konkurs des Hotelbetriebs sind 22 Dienstnehmer und mehr als elf Gläubiger betroffen. Mit dem Masseverwalter werde derzeit geklärt, ob ein Zwangsausgleich möglich ist, so der KSV.

Ebenfalls insolvent ist die Hohenemser Firma "Imotix Automation GmbH", die im Bereich Entwicklung und Produktion von intelligenten Steuerungen und Systemen für Gebäude und industrielle Anlagen tätig ist. Seitens des Schuldners werden die Passiva laut KSV mit rund 446.000 Euro angegeben, die Aktiva liegen bei rund 33.600 Euro. Von dem Konkurs sind drei Dienstnehmer und 32 Gläubiger betroffen. Als Gründe für die Insolvenz gab "Imotix" hohe Forschungs- und Entwicklungskosten an, außerdem habe man die geplanten Umsätze nicht erreicht. Ob das Unternehmen fortgeführt werden kann, steht laut KSV-Angaben noch nicht fest. (APA)