Frankfurt - In der deutschen Debatte um eine bessere Aufsicht für die deutschen Banken bekommt die Bundesbank einen neuen Chef- Bankenkontrolleur. Zum Jahresende werde der bisherige Amtsinhaber Gerhard Hofmann (50) in den Vorstand des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken wechseln, bestätigte die Notenbank am Montag in Frankfurt. Zu seinem Nachfolger wollte eine Sprecherin keinen Kommentar abgeben. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (FTD) hat der Bundesbanker Erich Loeper die besten Chancen, Leiter des Zentralbereichs Banken und Finanzaufsicht zu werden. Laut Bericht könnte der Vorstand der Notenbank schon auf einer Sitzung in der kommenden Woche die Personalie beschließen. (APA)