Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Reuters/Hartmann
Zürich - Der Versicherungskonzern Swiss Life kommt schneller voran als geplant. Der größte Schweizer Lebensversicherer wird die erste Gewinnmilliarde bereits in diesem Jahr erreichen. Im ersten Halbjahr profitierte die Gruppe von der guten Konjunktur und steigenden Zinsen und verbesserte den Reingewinn um 21 Prozent auf 635 Mio. Franken (385 Mio. Euro). Von der Krise des US-Hypothekenmarktes ist Swiss Life nicht betroffen.

Die Bruttoprämien legten in den ersten sechs Monaten um zehn Prozent auf 14,0 Mrd. Franken zu, wie Swiss Life am Dienstag mitteilte. Der Betriebsgewinn stieg um 34 Prozent auf 884 Mio. Franken. Das Versicherungsgeschäft legte um 23 Prozent auf 706 Mio. Franken zu. Davon stammte je rund die Hälfte aus der Schweiz und aus dem Ausland. Das Bankgeschäft lieferte ein Segmentergebnis von 164 Mio. Franken und im Segment Investment Management erwirtschaftete Swiss Life ein Ergebnis von 35 Mio. Franken.

Das Finanzergebnis verbesserte sich um 43 Prozent auf 4,2 Mrd. Franken. Die von Swiss Life kontrollierten Vermögen beliefen sich auf 205,6 Mrd. Franken. (APA)