Reykjavik - Österreichs Basketball-Nationalteam der Herren hat die EM-Qualifikation der Division B mit einer Enttäuschung beendet. Am Mittwochabend setzte es vor 1.373 Zuschauern in Reykjavik eine 77:91-(41:39)-Niederlage gegen Island. Topscorer waren Sigurdarson mit 21 bzw. Hütter mit 20 Punkten, der National-Team-High warf. Finnland gewann die Gruppe C vor Georgien, Island, Österreich (3 Siege/5 Niederlagen) und Luxemburg.

Österreich begann im Hohen Norden stark, kontrollierte in der Anfangsphase die Partie und lag in der 9. Minute bereits mit 21:9 in Führung. In Folge begannen die Isländer aber massiv, Dreipunkter zu werfen (17 von 45 verwertet) und Mitte des dritten Viertels kippte das Match. Die Gäste waren am Rebound leicht, aber doch unterlegen (38:42), die Hausherren gewannen das Offensive-Rebound klar mit 19:8.

Das Heimspiel gegen die Isländer hatte die Mannschaft von Teamchef Hubert Schreiner im September des Vorjahres mit 85:64 für sich entschieden. (APA)

Ergebnis Basketball-EM-Qualifikation Herren - Division B, Gruppe C:

  • Island - Österreich 91:77 (39:41)
    Reykjavik, 1.373. Beste Werfer: Sigurdarson 21 bzw. Hütter 20, Ortner 18, Woschnak 11