Harare – Die Regierung von Simbabwe hat zur Rettung des maroden Staatshaushalts eine Abwertung ihrer Währung gegenüber dem US-Dollar um mehr als das Hundertfache beschlossen. Der Wechselkurs ändere sich mit sofortiger Wirkung von 250 Simbabwe-Dollar pro US-Dollar auf 30.000 Simbabwe-Dollar pro US-Dollar, sagte Finanzminister Samuel Mumbengegwi vor dem Parlament. Die bisherige amtliche Umtauschrate war seit gut einem Jahr unverändert. Auf dem Schwarzmarkt werden dagegen etwa 230.000 Simbabwe-Dollar für einen US-Dollar bezahlt. (APA)