Wien - Die Sparzinsen für Kapitalsparbücher steigen: Die Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen erhöht bei ihrem Produkt "Kapital Sparen Select" ab morgen die Verzinsung von 4,75 auf 5,0 Prozent, teilte die Bank am Montag mit. Bei "Kapital Sparen Select" handelt es sich um eine Kombination eines 12-monatigen Sparbuchs mit einer garantierten Fixverzinsung von fünf Prozent und einer mittel- bis langfristigen Wertpapierveranlagung in ausgewählten Fonds der Erste Sparinvest. Die Mindesteinlage beträgt 5.000 Euro - je 2.500 für Sparbuch und Fonds.

Bereits per 1. September hat die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) die Zinsen für ihr KapitalSparbuch mit 12 Monaten Laufzeit von derzeit 4,25 Prozent auf 4,4 Prozent angehoben. Die Mindesteinzahlung beträgt 500 Euro. Per 3. September wurden die Zinsen für das "ErfolgsKapital" fix mit 8 Monaten Laufzeit von zuvor 4,125 Prozent auf 4,3 Prozent im Durchschnitt angehoben. Das "ErfolgsKapital" ist laut BA-CA Österreichs erstes "virtuelles" Sparprodukt auf Kontobasis, die Staffelverzinsung steigt während der Laufzeit von 0,125 Prozent auf 5,150 Prozent.

Bawag zieht in Kürze nach

Bei der Bawag P.S.K. wird es ebenfalls zu einer Anhebung kommen, Details gibt es in den kommenden Tagen, hieß es aus der Bank.

Die Raiffeisenlandesbank (RLB) Niederösterreich-Wien führt ab Donnerstag ein neues Vermögenssparbuch ein: Für eine Laufzeit von zwölf Monaten werden 4,5 Prozent gezahlt, wie es aus der Bank hieß. Unverändert 4,25 Prozent würden für das Vermögenssparbuch mit neun Monaten Laufzeit gezahlt. (APA)