Die Kaufverträge wurden bereits im August unterzeichnet, nun hat auch die russische Kartellbehörde dem Erwerb durch Meinl Airports International zugestimmt teilte das Unternehmen heute ad hoc mit.

Meinl Airports International wird neben der Modernisierung des Flughafens erhebliche Investitionen in gewerblich genutzte Flughafeninfrastruktur tätigen, so die Mitteilung. Roman Himmler, Chairman der Meinl Airport Managers: "Wir werden unser Investitionsprogramm in den nächsten Wochen mit Vertretern der russischen Regierung finalisieren und im Anschluss unseren Investoren Details bekannt geben." Nadine Gilles, Board Member der Meinl Airport Managers, ergänzt "Wir sehen im Flughafen Ulan Ude erhebliches Wachstumspotential, zumal die Baikalsee-Region nicht nur für den aufstrebenden klassischen Tourismus ideal ist, sondern aufgrund ihrer Besonderheiten auch für Forschungsreisen und Spezialtourismus faszinierende Anreize bietet."

Die Akquisition des Flughafens Ulan Ude sei nicht nur die erste Flughafenakquisition der Meinl Airports International, sondern auch der erste russische Flughafen überhaupt, der an einen internationalen Investor verkauft wurde.

Die Projekt-Pipeline der Meinl Airports International umfasse eine Reihe weiterer Flughäfen in Due Diligence, wobei der Großteil in den Kernmärkten der Gesellschaft - Zentral- und Osteuropa inklusive der russischen Föderation - liege. (red)