Screenshot: derStandard.at
PlayStation 3 und Xbox 360 machen die Grafikschlacht zwischen Konsolen der nächsten Generation unter sich aus, keine Frage. Trotzdem ist Nintendos Wii-Konsole nicht zu unterschätzen, mehr Leistung als der Vorgänger liefert das innovative Gerät allemal. Dieses Potenzial scheinen nun auch Spielentwickler für sich erkannt zu haben.

Einsatz

Nintendo und andere Entwickler von Wii-Spielen haben in den vergangenen Monaten das Konzept der Wii Remote voll ausgenutzt und dabei oftmals die Grafikgerüste der Spiele vernachlässigt. Um die Entwicklung in diesem Bereich voranzutreiben präsentierte man nun die " Gamebryo Engine erstmals auch für die Wii. Die Grafikengine von Numerical Design Limited beziehungsweise Emergent Game Technologies ist für ihre Leistungsfähigkeit bekannt, zum Einsatz kam der Code bereits in Entwicklungen von Firaxis oder Bethesda Softworks zum Einsatz. Zu den bekanntesten Spielen zählen wohl The Eleder Scrolls IV: Oblivion, Call of Cthulhu oder Dark Age of Camelot. Aber auch künftige Titel wie Warhammer Online oder Empire Earth III setzen auf die erfolgreiche Engine. (red)